FC Frimmersdorf - SV Reundorf 2:5 (1:2)

Verdiente erste Saisonniederlage

Am gestrigen Feiertag wurde in Frimmerdorf wieder Fußball gespielt. Allerdings musste man sich nach einer schwachen Vorstellung den Gästen aus Reundorf geschlagen geben.

Beide Abwehrreihen standen in den ersten Minuten sicher, sodass nichts Zwingendes passierte. Der Heimelf merkte man die vielen Umstellungen an, sodass es offensiv viel mit langen Bällen versucht wurde. Nach knapp zwanzig Minuten bekam die Heimelf einen Freistoß 25 Meter halbrechts vor dem Tor zugesprochen. Schöbel brachte diesen in die Mitte, wo J. Hubert den Fuß hinhielt und zum 1:0 einschoss. Nachdem die Gäste sich kurz schüttelten, übernahmen sie nach und nach immer mehr das Kommando und erzielten in der 26. Minute auch völlig verdient das 1:1. Nach einem Eckball konnte nicht ausreichend geklärt werden. Frauenknecht erzielte per Abstauber aus 16 Metern den Ausgleich. Nur kurz danach setzte sich Wunder gut durch und bediente König, welcher gerade noch gestoppt werden konnte. Allerdings setzte Hörner nach und staubte zum 1:2 ab (30.). Bis zur Halbzeit konnte kein Treffer mehr erzielt werden, da auf beiden Seiten meist der letzte Ball zu ungenau kam. Der heimische FCF wollte in der zweiten Hälfte unbedingt das Spiel drehen. Nach nichtmal vier Minuten wurde bekam man aber direkt den Nackenschlag. Trotz großer Überzahl in Ballnähe konnte man den Steilpass auf Oppelt nicht verhindern. Dieser nahm den Ball mit und schoss ein ins lange Eck zum 1:3. Die Heimelf versuchte weiterhin alles, brachte aber nichts wirklich Zählbares zustande. So kam es, wie es kommen musste. Durch zwei sehr schmerzhafte Treffer lag man fast hoffnungslos hinten. Erst pfiff Haagen einen nicht berechtigten Elfmeter, welchen König verwandelte und nur kurze Zeit schob nochmals König aus klarer Abseitsposition ein. Leider brach man dadurch minutenlang regelrecht auseinander. Erst nachdem aus einer eher harmlosen Situation Schöbel zum 2:5 einschoss, ging wieder ein Ruck durchs Team, allerdings kam dieser zu spät und man verlor heute völlig verdient auch in dieser Höhe.

Tore:
1:0 Hubert J. (20.)
1:1 Frauenknecht (26.)
1:2 Hörner (30.)
1:3 Oppelt (49.)
1:4 König, Foulelfmeter (69.)
1:5 König (72.)
2:5 Schöbel (79.)