Spielberichte Saison 2010/2011

1.FC Frimmersdorf - FSV Weingartsgreuth 3:0 (1:0)

Ochs beweist Übersicht – Ungefährdeter Sieg zum Saisonabschluss

Mit einen 3:0-Sieg über Lokalrivalen FSV Weingartsgreuth beendete der FC Frimmersdorf die Saison 10/11 auf den siebten Platz. In einer unterhaltsamen Partie nutzte der FCF die Chancen gegen zumeist harmlose Gäste konsequent aus und fuhr einen ungefährdeten Sieg ein. Besonders hervorzuheben war das mannschaftsdienliche Verhalten der Akteure, alle drei Tore fielen nach wunderschönen Kombinationen.

1.FC Frimmersdorf - SV Wachenroth 1:3 (1:1)

Elfmetergeschenk sichert Wachenroth drei Punkte – FCF fehlt die Durchschlagskraft

Dank eines Elfmeters siegt kam Wachenroth gegen bemühte, aber im Abschluss ineffektive Frimmersdorfer zu einen glücklichen Dreier und darf sich über den Aufstieg freuen. Die Führung der Hausherren egalisierte der Topstürmer der Gäste Wildeis postwendend und entschied mit einen weiteren Treffer und den Assist zum 3:1 das Spiel.

FC Frimmersdorf - SpVgg Mühlhausen 2:3 (2:1)

Frimmersdorfer Gastgeschenke bauen Mühlhausen auf – Gäste dank Dreier auf Aufstiegskurs

Der FC Frimmersdorf unterlag den Favoriten aus Mühlhausen etwas unglücklich mit 2:3. In einer streckenweise sehr unterhaltsamen Partie zeigten beide Mannschaften in der ersten Halbzeit guten Fußball. Nach der Pause verflachte die Begegnung, Mühlhausen hatte dann das bessere Ende für sich und bleibt weiter auf Kurs Richtung Kreisklasse.

FC Frimmersdorf - FV Elsendorf 3:2 (2:0)

FCF deutlich überlegen – 3:0 wird fast verspielt

Trotz einer Drei-Tore-Führung gewinnt der FC Frimmersdorf das Derby gegen die FV Elsendorf nur knapp mit 3:2. Ein frühes Tor durch Ochs und ein weiterer Treffer vor der Pause schienen die Partie in eine eindeutige Richtung gebracht zu haben. Ochs erhöhte kurz nach der Pause auf 3:0, doch dann schlug Elsendorf zurück und kam durch einen diskussionswürdigen Handelfmeter noch einmal heran. Es blieb aber beim verdienten Dreier für die Hausherren.

FC Frimmersdorf - TSV Burgwindheim 3:0 (1:0)

Seubert und Co. sorgen für Pflichtsieg – Saisontore 16 und 17 für den „Oldie“

Mit einen 3:0-Sieg gegen Schlusslicht TSV Burgwindheim befreite sich der FC Frimmersdorf von den unteren Platzierungen und rückt auf den sechsten Platz vor. In einer sehr fairen Partie gelang Routinier Jürgen Seubert nach einer knappen halben Stunde die beruhigende Führung. Danach versäumte der FC jedoch durch mangelnde Konzentration im Abschluss eine höhere Führung herauszuspielen und entschied das Spiel erst in der Schlussphase gegen bemühte, aber wenig gefährliche Gäste.