Spielberichte Saison 2015/2016

FC Frimmersdorf - SV Steppach 6:0 (3:0)

Geglückte Revanche

Wenn man die zuletzt gezeigten Leistungen vergleicht, sollte heute ein Heimsieg problemlos machbar sein. Die Heimelf konnte von den letzten fünf Spielen vier gewinnen, Steppach hingegen konnte im Jahr 2016 noch keinen einzigen Punkt erkämpfen. Doch ähnlich sah es auch in der Hinrunde aus. Der FCF kam mit breiter Brust und verließ nach einer ganz schlechten Leistung den Platz mit hängenden Köpfen. Genau dies wollte man allerdings heute verhindern und man sinnte auf Revanche.

FC Frimmersdorf - TSV Burgwindheim 6:0 (2:0)

Lockerer Pflichtsieg

Beim 1.FCF haben sich in der letzten Woche die Ereignisse überschlagen. Nach dem Training am Dienstag gab Tobias Dorsch bekannt, seinen Trainerjob im Sommer, trotz vor kurzem verlängerten Vertrags, niederzulegen. Nachdem er einen Tag später schon beim nächsten Verein unterschrieb, entschieden die Verantwortlichen, einen schnellen Schlussstrich zu ziehen, da das Vertrauensverhältnis natürlich so nicht mehr gegeben war. Also übernimmt bis zum Saisonende der Spielleiter Günther Dorsch das Training und die Spielbetreuung. Gegen den Tabellenletzten aus Burgwindheim war heute trotzdem ein Sieg für die Heimmannschaft fest eingeplant. Das Hinspiel konnte man auch schon mit 9:1 gewinnen.

FC Frimmersdorf ­- SpVgg Mühlhausen 1:5 (1:3)
 
Mühlhausen glückt die Revanche
 
Bei ziemlich wechselnden Wetterbedingungen (Aprilwetter) spielte die SpVgg Mühlhausen gegen den heimischen 1. FC Frimmersdorf. Mühlhausen wollte Revanche nehmen für die schmerzhafte Heimniederlage aus dem Hinspiel. Rückblick: Frimmersdorf spielte in Mühlhausen ziemlich defensiv und setzte auf schnelle Konter. Der SpVgg fiel trotz deutlich höheren Ballbesitz so gut wie nichts ein. Der FCF spielte in der zweite Halbzeit zwei Konter sauber zu Ende und traf kurz vor Schluss per Freistoß zum verdienten Entstand. Besonders bemerkenswert ist, dass die SpVgg zu diesem Zeitpunkt unangefochtener Tabellenführer war. Es war auch das einzige Spiel, wo der FCF zu Null spielen konnte und wo Mühlhausen in der Hinrunde torlos blieb. So, aber jetzt zum heutigen Aufeinandertreffen.
FC Frimmersdorf ­- SV Wachenroth 2:1 (0:0)
 
Erkämpfter Derbysieg
 
Heute empfing man die Gäste aus Wachenroth. Die Heimmannschaft wollte nach dem Sieg in Ampferbach einen weiteren Dreier einfahren. Dafür ließ man sich diesmal Einiges einfallen und stellte die Aufstellung komplett um, sodass mehrere Spieler auf ungewohnten Positionen spielen mussten. Doch dies funktionierte von Beginn an sehr gut und sollte sich lohnen.
FC Frimmersdorf ­- SV Walsdorf II 3:1 (2:0)
 
Erster Sieg 2016
 
Zum zweiten Heimspiel der Rückrunde empfing der FCF die Reserve des SV Walsdorf II. Diese hatten letzte Woche überraschend gegen Wachenroth gesiegt und damit die Alarmglocken schrillen lassen. Vor allem, da der FCF bisher weit unter seiner Normalform spielt und dadurch enttäuschend in die Rückrunde gestartet ist.Frimmersdorf versuchte also, schnellstmöglich eine Führung zu erzielen und gleichzeitig hinten keins zu kassieren. Auch deshalb wurde wieder auf Libero umgestellt.